Home » Sehenswürdigkeiten der Regionen » Sehenswürdigkeiten von Johor Bahru

Sehenswürdigkeiten von Johor Bahru

Die touristisch interessantesten Sehenswürdigkeiten von Johor Bahru befinden sich im Colonial District westlich der Causeway, die Malaysia mit Singapur verbindet. Zu den populärsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört der ehemalige Große Palast des Sultans (Istana Besar), der seit 1990 als Sultan Abu Bakar Royal Palace Museum für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Eingebettet in eine perfekt gepflegte Gartenlandschaft bietet der Palast einen faszinierenden Einblick in das Leben der Sultane, die über viele Jahrhunderte die Geschichte von Malaysia bestimmten.

Istana Besar wurde 1864 von Stadtgründer Sultan Abu Bakar in Auftrag gegeben und zwei Jahre später fertiggestellt. Hier kann man die opulenten Wohnräume der Sultansfamilie, Schmuck, Waffen, Orden und eine Münzsammlung bewundern. Im Jagdzimmer sind etliche Jagdtrophäen der Sultane zu sehen, darunter ausgestopfte Elefanten, Tiger und Krokodile. Der Palast wird auch heute noch für offizielle Staatszeremonien genutzt und wird daher ab und zu für die Öffentlichkeit gesperrt.

Neben dem Palast befindet sich der Zoo, in dem einst die private Menagerie der Sultane zuhause war. Heute ist er ebenso wie die gepflegte Parklandschaft der Zaharah Botanical Gardens für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der „kleine“ Palast Istana Bukit Serene, von dem aus die Japaner die Invasion von Singapur planten, liegt etwa 7km westlich der Innenstadt und dient dem heutigen Sultan als Residenz. Das Gebäude einschließlich des 35 Meter hohen Aussichtsturms, ist von außen gut sichtbar, doch Besuche sind nicht möglich.

Nicht zu verfehlen ist das Sultan Ibrahim Building auf dem Hügel Bukit Timbalan, das als Wahrzeichen der Stadt gilt. Es wurde von britischen Architekten in einer kuriosen Mischung aus sarazenischen, malaiischen und kolonialen Elementen erbaut und diente noch bis vor kurzem als Sitz des Staatsekretärs. Da dieser nun in das neue Verwaltungszentrum Kota Iskandar des Bundesstaates Johor in Nusajaya umgezogen ist, soll das Sultan Ibrahim Building als Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Moscheen und Kirchen von Johor Bahru

Interessant ist auch die Sultan Abu Bakar State Mosque, eine imposante Moschee, die von außen kaum als solche zu erkennen ist. Der malaiische Architekt Tuan Haji Mohamed Arif bin Punak ließ sich vom britischen Kolonialstil des 19. Jahrhunderts inspirieren und erbaute die Minarette der Moschee nach dem Vorbild der britischen Uhrtürme, die in jeder Stadt von Malaysia zu sehen waren. Weitere Sehenswürdigkeiten der religiösen Gebäude von Johor Bahru sind der Old Chinese Tempel, der erste chinesische Tempel der Stadt, die beiden indischen Tempel Arulmigu Sri Rajakaliamman und Sri Raja Mariamman sowie die katholische Church of the Immaculate Conception in der Jalan Gereja aus dem Jahr 1883.

Die Geschichte der chinesischen Einwanderer wird im Johor Bahru Chinese Heritage Museum dokumentiert. Genauso spannend ist ein Besuch in der Kwong Siew Heritage Gallery, die im Haus des Kwong Siew-Clans untergebracht ist. Hier sind unter anderem Kostüme der chinesischen Oper, alte chinesische Musikinstrumente, Opiumpfeifen und die Ausrüstung der berühmten Löwentänzer ausgestellt.

In den Abendstunden lohnt sich ein Bummel über die Jalan Tan Hiok Nee, eine frisch renovierte und zur Fußgängerzone umgestalteten Straße, die von chinesischen Shophouses aus dem 19. Jahrhundert gesäumt wird, darunter dem wunderschönen „Red House“. In den Shophouses werden heute Kunsthandwerk, Kleidung und Souvenirs verkauft und auf mehreren Bühnen finden häufig kostenlose kulturelle Veranstaltungen statt.

Etwa 7 km nordwestlich der Altstadt liegt das kommerzielle Neubaugebiet Danga Bay direkt an der Johor Strait. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten zählt das Open Air Museum Rumah Limas: Es besteht aus traditionellen malaiischen Holzhäusern, von denen jedes einen der Distrikte im Bundesstaat Johor repräsentiert. Im zentralen Haus Rumah Utama werden täglich kulturelle Shows mit Tanz und Musik aus den unterschiedlichen Distrikten präsentiert. Dazu gibt es Ausstellungen, einen Orchideengarten, Kunsthandwerk und Garküchen, die traditionelle Gerichte der Region servieren. Im Rumah Spa werden Massagen und andere Wellness-Behandlungen angeboten.

Sehenswürdigkeiten von Johor Bahru: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Relaxen und abschalten im Park

Zwei schön gestaltete Parks sind der Taman Merdeka und der Taman Rekreasi Hutan Bandar (häufig „Jungle in the City“ genannt), eine 13 Hektar große Anlage mit insgesamt sieben Seen, die von tropischem Regenwald umgeben sind. Im Park befinden sich u.a. ein Schwimmbad, ein Kinderspielplatz und ein Orchideengarten.

Eher für Familien ist der Danga World Theme Park mit Karussells und einem kleinen Riesenrad und der Danga World Streichelzoo. Allerdings sind die neueröffneten internationalen Freizeitparks für westliche Besucher vermutlich die reizvollere Wahl, zum Beispiel das Legoland Malaysia oder Hello Kitty Town in Puteri Harbour, das dem weltweiten Plüschphänomen aus Japan gewidmet ist. Gleich neben Hello Kitty Town befindet sich der Little Big Club Indoor Theme Park, in dem weitere bekannte Figuren aus dem Kinderfernsehen wie Angelina Ballerina, Bob der Baumeister und Pinggu zu sehen sind.

Lesetipp

Reiseversicherung für Malaysia

Sinnvolle Reiseversicherungen für Malaysia

Wer gut versichert nach Malaysia reisen will, sollte auf jeden Fall die richtige Versicherung im …