Home » Sehenswürdigkeiten der Regionen » Sehenswürdigkeiten von Penang

Sehenswürdigkeiten von Penang

Für Penang und seine Sehenswürdigkeiten sollte man sich bei seinem Besuch von Malaysia rund eine Woche Zeit nehmen, um die Insel in Ruhe zu erkunden. Ideal ist ein Hotel am schönen Strand von Batu Ferringhi, von dem mehrere Tagesausflüge in andere Regionen der Insel unternommen werden können. Wer lieber in der Stadt wohnt, findet in Georgetown eine große Auswahl an Unterkünften, von einfachen chinesischen Guest Houses bis hin zum prachtvollen Eastern & Oriental Hotel aus der britischen Kolonialzeit.

Sehenswürdigkeiten in Georgetown

Das Herz der Hauptstadt von Penang bildet der sogenannte Colonial District ganz im Nordosten der Stadt. Hier ging Francis Light einst vor Anker um Fort Cornwallis zu errichten, dessen Ruinen auch noch zu sehen sind und von prächtigen schneeweiß gestrichenen Kolonialbauten umgeben sind. Im Inneren des Fortes ist noch heute die „Seri Rambai“-Kanone zu sehen, die die Niederländer im Jahre 1603 dem Sultan von Johor zum Geschenk machten.

Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählt Padang, ein typisches Relikt britischer Kolonialstädte, welches sich an das Fort anschließt. Dabei handelt es sich um ein großes freies Feld, das früher zum Exerzieren der Truppen, für Paraden oder einfach für die Abendspaziergänge der kolonialen Upper Class diente. Rund um den Padang befinden sich weitere prächtige Gebäude aus der Kolonialzeit von Malaysia wie das Rathaus (City Hall), der Gerichtshof (Supreme Court) und die Kunstgalerie (State Art Gallery). Auch die anglikanische St.George’s Church und die katholische Cathedral of the Assumption gehören zu den Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit. Das Penang Museum schildert die Geschichte der Insel mit vielen interessanten Ausstellungsstücken und wer eine Pause benötigt, lässt sich in „Sarkies Corner“ im prachtvollen Eastern & Oriental Hotel Tee servieren.

Frisch gestärkt geht es weiter in die angrenzende Chinatown mit ihren prächtigen Kaufmannshäusern und Tempeln wie dem Khoo Kongsi. Das Wort „Kongsi“ weist darauf hin, dass es sich um den Treffpunkt eines bestimmten Clans handelt, zu dem auch ein Tempel gehört, in diesem Fall der Clan der Khoo. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die chinesische Gebäude der Tempel der Göttin Guan Yin, das Haus des Kaufmanns Cheong Fatt Tze, in dem heute ein Boutique-Hotel untergebracht ist und das prächtige Haus der Penang Buddhist Association.
Aber auch andere Bevölkerungsgruppen von Malaysia haben in Georgetown prächtige Tempel eingerichtet, darunter der burmesische Tempel Dhammikarama und der benachbarte Thai-Tempel Wat Chayamangkalaram mit seinem 33 Meter langen liegenden Buddha, der Hindu-Tempel Sri Mariamman sowie die Kapitan Keling-Moschee.

Penang Hill

Einen ganzen Tag sollte für den Besuch des Penang Hill reserviert werden, auf dem sich unter anderem der größte und berühmteste buddhistische Tempel von Malaysia befindet, der farbenprächtige Kek Lok Si Tempel, der aus vielen einzelnen Gebäuden besteht. Das am häufigsten fotografierte Gebäude ist die 30 Meter Hohe „Pagode der 10.000 Buddhas“ (Ban Po Thar) von deren Spitze sich ein großartiger Ausblick bietet. Die schönen botanischen Gärten laden zum Spazierengehen und Erholen ein.

Sehenswürdigkeiten von Penang: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,17 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Andere Orte auf Penang

Im Südosten der Insel liegt die moderne Ansiedlung Bayan Lepas, eine Freihandelszone von Malaysia rund um den Internationalen Flughafen der Stadt, die viele multinationale Konzerne angezogen hat. Hier befinden sich mehrere moderne Shopping Malls wie der Queensbay Mall und der Bukit Jambul Complex. Die einzige touristische Sehenswürdigkeit von Bayan Lepas ist der prachtvolle „Tempel der blauen Wolke“, der heute vor allem als Schlangen Tempel (Snake Tempel) bekannt ist. Er ist dem buddhistischen Mönch Chor Soo Kong gewidmet, der einst Schlangen aus dem Dschungel bei sich Unterschlupf gab. Zu seinen Ehren leben auch heute noch zahlreiche Vipern im Tempel.

Der einzige nennenswerte Urlaubsort auf Penang ist Batu Ferringhi an der Nordküste. Die Hauptstraße ist gesäumt von Hotels jeder Preisklasse, von einfachen Guest Houses bis zu luxuriösen Hotel Resorts mit Swimming Pools und allen erdenklichen Annehmlichkeiten. Restaurants, Cafés und Bars sorgen für das leibliche Wohl und Unterhaltung bis in die Nacht hinein.

Lesetipp

Reiseversicherung für Malaysia

Sinnvolle Reiseversicherungen für Malaysia

Wer gut versichert nach Malaysia reisen will, sollte auf jeden Fall die richtige Versicherung im …