Home » Sehenswürdigkeiten der Regionen » Sehenswürdigkeiten von Kuala Terengganu

Sehenswürdigkeiten von Kuala Terengganu

Das Stadtzentrum von Kuala Terengganu ist sehr kompakt und die Sehenswürdigkeiten der Stadt können bei einem gemütlichen Spaziergang erkundet werden. Als Ausgangspunkt bietet sich der Hügel Bukit Puteri (Princess Hill) im Nordwesten der Stadt an, auf dessen Gipfel eine Aussichtsplattform einen guten Überblick über die Stadt, den Fluss und die umliegenden Inseln bietet. Am Fuße des Hügels befindet sich außerdem das Tourismusbüro, das Stadtpläne und weitere Informationen bereithält. Die Kanonen, die noch auf dem Hügel zu sehen sind, datieren aus dem 19. Jahrhundert und gehörten zu einem heute zerstörten Fort.

Central Markt und Chinatown

Direkt südlich des Hügels liegen der schöne Palast des Sultans, Istana Maziah, der jedoch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, und die Zainal Abidin Moschee. Zu den traditionelleren Sehenswürdigkeiten zählt ein Besuch des größten Marktes der Stadt, dem Central Market, auf dem unter anderem frischer Fisch direkt vom Boot verkauft wird. Zudem werden Batikstoffe und Kunsthandwerk angeboten.

Im Süden des Central Market beginnt die Jalan Bandar, die am Flussufer entlang führt und dabei das historische Chinatown-Viertel umschließt. Echte Sehenswürdigkeiten gibt es zwar keine, doch ein Spaziergang durch die von historischen Shophouses gesäumten Gassen des Viertels lohnt sich auf jeden Fall. Chinatown ist auch ein guter Ort für alle, die im Urlaub gerne zum Essen draußen sitzen möchten, da viele Restaurants einen Garten oder eine Terrasse besitzen. Wer es günstiger mag, findet in Chinatown natürlich auch ein Hawker Center mit Garküchen. Einen Blick wert ist auch der schöne chinesische Tempel des Viertels.

Östlich des historischen Zentrums, wo die Stadt direkt an das Meer grenzt, befinden sich der schöne Stadtstrand Pantai Batu Buruk und das Astaka Shopping Center.

Wer sich für die Geschichte von Malaysia und des Staates interessiert, kann das Terengganu State Museum besuchen, einen weitläufigen Komplex im Vorort Losong, der per Linienbus oder Taxi leicht zu erreichen ist. Das wichtigste Ausstellungsstück ist der aus Holz gebaute Palast Istana Tengku Long aus dem Jahr 1888, in dem Gegenstände aus dem Besitz der Sultansfamilie zu sehen sind. Weitere Sehenswürdigkeiten bzw. Highlights des Museums sind der vollständige Nachbau eines traditionellen malaiischen Wohnhauses und ein traditionelles malaiisches Segelboot aus Holz, sowie Kunsthandwerk aus der Region.

Islamic Civilization Park

Ein Miniatur-Wunderland ist der Islamic Civilization Park (Taman Tamadun Islam) auf der Insel Pulau Wan Man: Insgesamt 22 berühmte Moscheen und islamische Monumente aus aller Welt wurden hier im Kleinformat nachgebaut, darunter der indische Taj Mahal, der Felsendom von Jerusalem und die Suleyman Moschee von Istanbul. Besonders interessant für „Ungläubige“ aus dem Westen dürfte der Nachbau der Al-Haram Moschee von Mekka mit der Kaaba sein, zu deren Original sie keinen Zutritt haben.

In der Nachbarschaft befindet sich die Kristall Moschee (Masjid Kristal), an der sich seit der Fertigstellung 2008 die Geister scheiden. Für den Bau wurden Stahl, Glas und Kristall verwendet, die der Moschee trotz ihrer klassischen Form ein ganz besonderes, individuelles Aussehen verleihen und einzigartige Lichteffekte im Inneren zaubern. Für viele ist sie eine der schönsten Moscheen der Welt, andere finden sie monströs.

Nicht fehlen darf auch ein Besuch der „schwimmenden Moschee“ Tengku Tengah Zaharah, die sich 4 km vom Stadtzentrum entfernt in der Lagune von Kuala Ibai befindet. Diese wurde 1995 eröffnet und bietet 2.000 Gläubigen Platz – ein wunderschöner, strahlend weißer Bau im maurischen Stil.

Boote bringen Besucher auf die Inseln in der Mündung des Terengganu Rivers, z.B. nach Pulau Duyung Besar oder in das beschauliche Fischerdorf Seberang Takir direkt am Meer. Zu den schönsten weiter entfernt liegenden Ausflugszielen gehören die Trauminseln Lang Tengah, Tenggol, Kapas und Redang. Sie sind vor allem bei Tauchern und Schnorchlern ausgesprochen beliebt.

Sehenswürdigkeiten von Kuala Terengganu: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Lake Kenyir

Unter den begehrtesten Sehenswürdigkeiten im Landesinneren findet sich der Lake Kenyir, ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge ab Kuala Terengganu. Der See wurde 1985 durch den Bau des Kenyir-Damms künstlich erschaffen und von Anfang an als Destination für „Öko-Tourismus“ entwickelt. Von den Resorts aus werden Bootsfahrten auf dem Sungai Petuang angeboten, sowie Wanderungen durch den Dschungel zu schönen Wasserfällen und Höhlen. Die beste Zeit zum Besuch des Stausees ist im Frühsommer, wenn der Wasserstand am höchsten ist. Im Herbst, vor Beginn der Regenzeit, ist der Wasserstand häufig so niedrig, dass lediglich Rinnsale verbleiben. Achtung: Es wird keine öffentliche Linienbus-Verbindung zum Hauptort Pengkalan Gawi angeboten. Wer keine organisierte Tour ab Kuala Terengganu unternehmen will, muss ein Taxi nehmen. Alternativ kann auch eine Übernachtung in einem der Resorts am Seeufer gebucht und eine Abholung in Kuala Terengganu vereinbart werden.

Lesetipp

Insel Bohey Dulang

Inseln von Malaysia

Mit der Inselvielfalt des Nachbarlandes Thailand kann Malaysia zwar nicht mithalten, doch Urlauber finden auch …