Home » Beste Reisezeit für Malaysia » Beste Reisezeit für Malaysia

Beste Reisezeit für Malaysia

Malaysia ist ein Land, das generell das ganze Jahr über problemlos bereist werden kann. Im Flachland ist es durchgehend tropisch-heiß und in den höheren Lagen eher mitteleuropäisch warm. Für die beste Reisezeit für Malaysia sind sind lediglich die Monsunphasen zu beachten.

Wer eine Reise plant, die mehrere Monate dauern soll, kann seine Tour durch Malaysia so legen, dass die zu unterschiedlichen Zeiten stattfindenden Monsunphasen an der Ost- und Westküste der Halbinsel und auf Borneo jeweils vermieden werden. 

Wer eine kürzere Reise plant oder vor allem zum Tauchen nach Malaysia fliegt, sollte möglichst in den Sommermonaten verreisen: Die Ostküste mit den beliebten Urlaubsinseln Tioman, Redang und Perhentian ist dann weitestgehend trocken und bietet herrliche Tauchreviere. Auch auf Borneo ist es dann relativ trocken und die Bedingungen zum Tauchen sind ideal, somit herrscht dann die beste Reisezeit für Tauchbegeisterte. Lediglich an der Westküste mit Penang und Langkawi bringt der Südwest-Monsun dann häufige Schauer mit sich.

Traumstrand auf den Perhentian Islands
Traumstrand auf den Perhentian Islands

Beste Reisezeit für Kultur und Sightseeing

Wer hingegen vor allem an Kultur und Sightseeing interessiert ist und lediglich einige wenige entspannende Strandtage mit einplant, der hat im Winter die beste Reisezeit für Malaysia: Dann ist es an der Westküste trocken und warm und selbst in Kuala Lumpur sind die Temperaturen erträglich. Für Badeferien in Langkawi ist es ebenfalls die beste Reisezeit. Die Ostküste dagegen wird zwischen November und März von heftigen Regenschauern und Stürmen heimgesucht, wenn der Nordost-Monsun über das Südchinesische Meer zieht. Viele Urlaubsorte, zum Beispiel auf Tioman und auf den Perhentians, haben zur Monsunzeit ganz geschlossen. Auch Sarawak und Sabah sind vom Nordost-Monsun betroffen.

Beste Zeit für Trekking

Wer Trekking-Touren plant, sollte sich vorher informieren, wann in der gewünschten Region die Monsunzeit beginnt und aufhört. Wer zum Beispiel den Mount Kinabalu in Sabah besteigen will, sollte dies möglichst zwischen Februar und April tun, wenn es am trockensten ist. Von November bis Januar muss mit starkem Regen aufgrund des Nordost-Monsuns gerechnet werden und von Mai bis Juli mit dem Südwest-Monsun. Zudem kommt es in der „pazifischen Taifun-Saison“ von Mai bis November immer wieder zu heftigen Taifunen. Borneo liegt zwar südlich des eigentlichen Taifungebietes, das sich zwischen Japan und den Philippinen erstreckt, doch Ausläufer der Taifune bringen auch in Sabah heftigen Regen mit sich. Wer keine Möglichkeit hat, im Frühling nach Borneo zu reisen, sollte den frühen Herbst anpeilen: Auch dann ist es in der Regel recht trocken, wenn nicht gerade ein Taifun über die Region zieht.

Morgendämmerung bei einer Trekking Tour (Cameron Highlands) in Malaysia
Morgendämmerung bei einer Trekking Tour (Cameron Highlands) in Malaysia

Die besten Reisemonate für Malaysia

Wie bereits oben beschrieben kann man das weitläufige Malaysia das ganze Jahr über besuchen. Das Land bietet über alle Monate hinweg die Möglichkeit einen tollen und spannenenden Urlaub zu erleben. Jedoch kann es natürlich vorkommen, dass man nur zu einer bestimmten Zeit reisen kann. Aus diesem Grund haben wir Ihnen hier jeweils Artikel erstellt, die pro Monat die optimale Region für eine Reise vorstellt:

Ein weiterer Artikel gibt eine grundsätzliche Übersicht über das Wetter von Malaysia.

Beste Reisezeit für Malaysia: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,16 von 5 Punkten, basieren auf 38 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Chinesisches Neujahr

Zu den Überlegungen für die beste Reisezeit für Malaysia gehört natürlich auch die Frage danach, was man im Land erleben möchte. So beginnen die chinesischen Neujahrsfeiern immer am Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar und ziehen sich über 15 Tage hin. In den chinesischen Vierteln der malaysischen Städte wird das chinesische Neujahr ausgiebig mit Drachen- und Löwentänzen gefeiert, sowie mit Feuerwerk und lauter Musik. Für westliche Touristen ist das Neujahrsfest ein spannendes Erlebnis, für das es sich lohnt, die Reise auf diese Zeit zu verlegen.

Der Fastenmonat Ramadan

Umgekehrt ist es im islamisch geprägten Malaysia eine gute Idee, den Fastenmonat Ramadan zu vermeiden. Zwar brauchen westliche Touristen nicht von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu fasten, doch allgemein geht es dann noch sittenstrenger zu als in den anderen Monaten und auch Touristen können sich böse Blicke einhandeln, wenn sie tagsüber rauchen oder gar Alkohol trinken (vor allem in den konservativen Orten an der Ostküste). Der Ramadan entspricht dem neunten Monat des islamischen Mondkalenders, der quer durch den westlichen Sonnenkalender wandert. In den kommenden Jahren fällt der Ramadan auf die Monate Juni und Juli und verschiebt sich dann allmählich zum Frühling hin.

Darüber hinaus sind gerade für Malaysia die islamischen Feiertage relevant und sollten beachtet werden.

Lesetipp

Reiseversicherung für Malaysia

Sinnvolle Reiseversicherungen für Malaysia

Wer gut versichert nach Malaysia reisen will, sollte auf jeden Fall die richtige Versicherung im …