Home » Sehenswürdigkeiten der Regionen » Sehenswürdigkeiten Gunung Mulu Nationalpark

Sehenswürdigkeiten Gunung Mulu Nationalpark

Der Gunung Mulu Nationalpark hat wirklich außergewöhnliche und beeindruckende Sehenswürdigkeiten von Malaysia zu bieten. Jedoch sind dies alles Sehenswürdigkeiten die natürlichen Ursprungs sind und die in Malaysia vorhandene Vielfältigkeit der Natur nur noch bestärken.

Die Show Caves

Als Show Caves („Ausstellungshöhlen“) werden die vier großen Höhlen Deer, Lang, Wind und Clearwater bezeichnet, die für alle Besucher im Gunung Mulu Nationalpark zugänglich sind. Allerdings ist es Pflicht, einen ortskundigen Führer auf die „Rainfall Discovery Walks“ mitzunehmen. Diese können im Besucherzentrum für den Tag angeheuert werden. Für Individualreisende ist es günstiger, sich einer der Führungen anzuschließen, die täglich zu bestimmten Zeitpunkten am Besucherzentrum aufbrechen.

Wichtig: Da im Park nicht genügend Elektrizität vorhanden ist, um alle Höhlen den ganzen Tag über auszuleuchten, sollten die Clearwater und Cave of the Winds am Morgen besichtigt werden und die Deer und Langs Cave am Nachmittag. Bei den morgendlichen organisierten Führungen ist es optional möglich mit einem Langboot über den Melinau River zur Clearwater und Cave of the Winds zu fahren.

Der Melinau River fließt unterirdisch über 170 Kilometer durch die riesige Clearwater, ehe er an die Erdoberfläche tritt. Während das Schwimmen in der Höhle nicht gestattet ist, besteht am Picknickplatz nahe des Höhleneingang die Möglichkeit zu einer kurzen Erfrischung im klaren Wasser.

Ein weiterer Platz zum Schwimmen ist der Garden of Eden, ein malerischer grüner Teich in der Nähe der Deer Cave, der von einem 30 Meter hohen Wasserfall gespeist wird. Dieser Wasserfall heißt passenderweise Adam and Eve’s Showers.
Nach den Erkundungstouren versammeln sich die Parkbesucher am späten Nachmittag im Bat Observatory bei der Deer Cave, einem Aussichtspunkt, bei dem man eines der Highlights unter den Sehenswürdigkeiten im Gunung Mulu Nationalpark beobachten kann: Von hier bietet sich ein guter Blick auf die etwa 3,5 Millionen (!) Fledermäuse, die allabendlich aus der Höhle hervorkommen um sich auf Nahrungssuche zu begeben.

Die Adventure Caves

Als „Adventure Caves“ werden die Höhlen bezeichnet, die unter fachkundiger Leitung allen offen stehen, die bereits Erfahrung mit dem Klettern in Höhlensystemen haben. Als Beweis gilt die Mitgliedschaft in einer Gesellschaft für Höhlenforschung oder der Nachweis, bereits an Höhlenexpeditionen teilgenommen zu haben.

Es ist jedoch auch möglich einen „Anfängerkurs“ zu absolvieren um später an herausfordernderen („Advanced“) Expeditionen teilzunehmen. Dazu gehört auch ein Besuch der berühmten Sarawak Chamber, die den ganzen Tag in Anspruch nimmt und eine große körperliche Herausforderung darstellt.

The Pinnacles

Die Pinnacles („Zinnen“) sind eine berühmte Felsformation aus gut 45 Meter hohen, gezackten Karststeinen, die an der Seite des Gunung Api aufragen. Der spektakulär schöne Anblick macht die Strapazen des dreitägigen Treks wieder wett (siehe Aktivitäten im Gunung Mulu Nationalpark).

Batu Bungan Siedlung der Penan

Vor einigen Jahren beschloss die malaysische Regierung die umherziehenden Nomadenstämme von Sarawak zwangsweise sesshaft zu machen. Am Ufer des Melinau River entstand so die Siedlung Batu Bungan für einen Stamm der Penan, die als „echte Ureinwohner“ von Borneo gelten. Die Penan stellen Gegenstände aus geflochtenem Rattan her, die sie auf dem Markt an Touristen verkaufen. Wer sich mit ihnen unterhalten will, sollte einen einheimischen Führer als Übersetzer mitnehmen, da die Penan kaum Englisch sprechen.

Sehenswürdigkeiten Gunung Mulu Nationalpark: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Marudi

Wer die Anreise zum Park über Land oder mit dem Boot nicht scheut, kann eine Pause in Marudi einlegen, einem Außenposten aus der Zeit des ersten weißen Rajah James Brooke. Das Fort aus jener Zeit, Fort Hose, wurde zu einem kleinen Museum umgestaltet. Marudi ist auch ein guter Ort um sich mit allem Notwendigen für mehrtägige Trekking-Touren einzudecken, die im Nationalpark um einiges teurer sind.

Lesetipp

Regenwald in Malaysia

Regenwald in Malaysia

Etwa zwei Drittel der Oberfläche von Malaysia ist von tropischem Regenwald bedeckt. Manche Teile des …