Home » Sehenswürdigkeiten der Regionen » Die Batu Caves von Kuala Lumpur

Die Batu Caves von Kuala Lumpur

 Zu den beliebtesten Ausflugszielen außerhalb des Stadtzentrums von Kuala Lumpur gehören die Batu Caves in Gombak, 13 Kilometer nördlich der Stadt. Sie zählen zu den wichtigsten Hindu Tempeln nicht nur in Malaysia sondern außerhalb Indiens und ziehen vor allem im Januar bzw. Februar hunderttausende Gläubige zum Thaipusam-Festival an. Der Eintritt ist kostenlos.

Die Höhlen von Batu, benannt nach dem Batu-Fluss, der an ihnen vorbei fließt, sind vermutlich über 400 Millionen Jahre alt und wurden viele Jahrhunderte lang von einheimischen Stämmen von Malaysia als Rückzugsorte genutzt. Ihre Umwandlung in ein Hindu-Heiligtum ist dem tamilischen Händler Thamboosamy Pillay aus Singapur zu verdanken. Er gehörte zu den prominentesten Mitgliedern der tamilischen Gemeinde von Kuala Lumpur und initiierte dort den Bau des Sri Mahamariamman Tempels, des bis heute wichtigsten Hindu Tempels der Innenstadt.

Er sah im Eingang der Batu Caves den göttlichen Speer „Vel“ des Gottes Murugan, einer der wichtigsten Götter der Tamilen, und beschloss, die Höhle in einen Tempel zu verwandeln. Heute steht die mit 42 Metern weltweit größte Statue des Gottes Murugan vor den 272 Stufen, die zum Eingang der Höhlen führen.

Vor den Höhlen sollte man sich vor den überall präsenten Affen in acht nehmen und seine persönlichen Dinge sicher. Die Tiere haben fast gar keine Scheu mehr vor Menschen und sind auf alles aus, was sie den Zweibeinern weg nehmen können. Darüber hinaus können sie auch beißen, folglich sollte man einen gesunden Abstand wahren und am besten eine gültige Tollwut Impfung vorweisen.

Murugan Statue an den Batu Caves, Kuala Lumpur
Murugan Statue an den Batu Caves, Kuala Lumpur

Der Komplex der Höhlen von Batu

Der Komplex besteht aus drei großen Höhlen, die mit zahlreichen Schreinen gefüllt sind und mehreren kleineren Höhlen. Während die meisten Schreine der Verehrung Murugans dienen, ist die Ramayana Cave dem großen indischen Epos um den Prinzen Rama gewidmet. Vor dem Eingang der Ramayana Cave steht eine 15 Meter hohe Statue des Affengottes Hanuman, der Rama bei der Befreiung seiner entführten Frau Sita half.

Höhleneingang Batu Caves
Höhleneingang Batu Caves

Highlight: Das Thaipusam-Festival

Das ganze Jahr über ist dieser Ort relativ stark frequentiert. Jedoch gibt es ein Highlight: Das tamilische Thaipusam-Festival, das nach dem Mondkalender jedes Jahr Ende Januar bzw. Anfang Februar stattfindet und drei Tage dauert, zieht bis zu 1,5 Millionen Pilger nicht nur aus der Region oder aus Malaysia zu den Höhlen von Batu. Eine traditionelle Prozession beginnt im Morgengrauen am Sri Mahamariamman Tempel in der Innenstadt von Kuala Lumpur und endet acht Stunden später in der Temple Cave, der größten der Batu Caves am Schrein von Murugan. Während des Thaipusam Festivals sind die Batu Caves für touristische Besucher nicht zugänglich.

Klettern an den Batu Caves

Wer gerne klettert, kann in Malaysia den Besuch der Hindu Tempel mit einer Klettertour durch die Kalksteinfelsen verbinden, die die Batu Caves umgeben. Zahlreiche Klettertouren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade werden angeboten.

Die Batu Caves von Kuala Lumpur: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Anreise bzw. Abreise von Kuala Lumpur

Vom Stadtzentrum aus sind die Batu Caves mit dem Vorortzug (KTM Komuter, rote Linie) leicht zu erreichen.Dieser Pilgerort liegt im Gombak Distrikt, welcher am einfachsten von der Kuala Lumpur Central (Sentral) Station zur Sentul Station erreicht werden kann. Alternativ kann auch ein Bus aus dem Zentrum direkt genommen werden.

Während des Thaipusam Festival wird das Angebot an öffentlichen Bussen extrem verstärkt. Sie sollten aber auf eine wahre Masse an Pilgern zu dieser Zeit gefasst sein, was den eigentlichen Besuch in den Hintergrund drängen wird.

 

Lesetipp

Reiseversicherung für Malaysia

Sinnvolle Reiseversicherungen für Malaysia

Wer gut versichert nach Malaysia reisen will, sollte auf jeden Fall die richtige Versicherung im …