Home » Sehenswürdigkeiten der Regionen » Weitere Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur

Weitere Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur

Nicht nur die Batu Caves, sondern auch ganz viele weitere Angebote bzw. Sehenswürdigkeiten kann man in Kuala Lumpur in Form eines Ein-Tages-Trips besuchen und kennenlernen. Hierzu zählt nicht nur der Zoo Negara oder das Orang Asli Museum sondern auch verschiedene etwas abgelegene Viertel mit interessanten Alternativangeboten.

Interessante Museen in der Nähel von KL

Nicht weit von den Batu Caves liegt der Zoo Negara, der wichtigste Zoo Malaysias, der auf 62 Hektar Land die asiatische und afrikanische Tierwelt beheimatet. Wer sich eher für die Flora als für die Fauna des Landes interessiert, besucht stattdessen das Forestry Research Institute (FRIM), das Besucher über den einheimischen Regenwald informiert. Mehrere informative Wanderrouten führen durch den Dschungel und auch ein Canopy Walk durch die Baumwipfel gehört zum Angebot.

Das Leben der noch verbliebenen malaiischen Ureinwohner auf der Halbinsel wird im Orang Asli Museum in Kajang dokumentiert. Ausstellungen informieren über das Leben der noch etwa 80.000 Orang Asli, der indigenen Völker der Malaiischen Halbinsel, auf und zeigen Blasrohre, Geistermasken und ähnliches.

Von der Innenstadt aus werden vielfach Bustouren zu den Batu Caves angeboten, die noch weitere Sehenswürdigkeiten in der Region anfahren, zum Beispiel den Lake Titiwangsa oder den chinesischen Thian Hou-Tempel. Stopps in einer Fabrik für Batikprodukte und in der Royal Selangor Pewter Factory dienen zwar in erster Linie dazu, den Touristen Batik- und Zinnwaren zu verkaufen, doch sehenswert sind sie allemal. Vor dem Eingang der Zinnfabrik steht der 1.557 Kilogramm schwere größte Zinnkrug der Welt.

Im Norden von Kuala Lumpur liegt die schön gestaltete Parklandschaft Lake Titiwangsa Gardens rund um den gleichnamigen See. Vor allem an den Wochenenden entfliehen viele Einheimische der schwülen Innenstadt um Picknicks im Park zu veranstalten oder auf dem Lake Titiwangsa Tretboot zu fahren. Kunstfreunde besuchen die National Art Gallery (Bali Seni Lukis Negara) südlich des Parks an der Jalan Tun Razak oder das Nationaltheater Istana Budaya, ein auffälliges Gebäude, dessen Dächer ein wenig an das Opernhaus von Sydney erinnern. Zu sehen sind klassische Konzerte, asiatische Musicalproduktionen und Ballettaufführungen. Nicht weit entfernt liegt mit dem Kuala Lumpur Performing Arts Center in Sentul West eine weitere wichtige Kulturstätte der Hauptstadt.

Kuala Lumpur Skyline
Kuala Lumpur hat weit mehr zu bieten als eine atemberaubende Skyline

Einkaufen im Expat-Viertel

Südlich der Innenstadt wurden in den letzten Jahren die beiden neuen Stadtviertel Bangsar und Midvalley entwickelt, in denen viele ausländische Expatriates leben. Midvalley ist bekannt für den MidValley Megamall, ein riesiges klimatisiertes Einkaufszentrum in dem sich Einheimische und Touristen gleichermaßen tummeln. Das benachbarte Bangsar zieht vor allem abends Besucher an, die die vielen Restaurants, Bars und Clubs zu schätzen wissen. Bangsar/Midvalley sind mit der LRT leicht von der Innenstadt aus zu erreichen. An wirklichen kulturellen Sehenswürdigkeiten im engeren Sinne hatte dieses Vierte jedoch nichts zu bieten.

Weitere Sehenswürdigkeiten bzw. Ausflugsziele

Eine beliebte Tagestour von Kuala Lumpur aus führt in den Ort Kampung Kuantan am Selangor Fluss. In den Berembang Bäumen am Flussufer leben tausende Glühwürmchen, die abends eine einzigartige Atmosphäre verbreiten. Die am Selangor heimischen Glühwürmchen sind berühmt dafür, ihr Blinken zu synchronisieren und exakt dreimal pro Sekunde aufzuleuchten. In den Abendstunden fahren Boote mit Touristen über den Fluss um das einzigartige Naturspektakel zu bewundern.

Das Ausflugsziel Genting Highlands geht auf die Kolonialzeit zurück, als die britischen Kolonialbeamten aus dem schwülen Kuala Lumpur in die kühlere Luft des Hochlandes flüchteten und dort ihre „Hill Stations“ einrichteten. Heutige Besucher finden Wanderwege, Golfplätze, Kinos, Casinos und vieles mehr. Reiter können Pferde für Ausritte durch die Hügel leihen. Auch Fahrräder und Boote werden verliehen.

Klang Valley

Eine weitere moderne Vorstadt von Kuala Lumpur ist Petaling Jaya im Klang Valley, wo Malaysias größter Vergnügungspark Sunway Lagoon täglich viele tausende Besucher anlockt. Vor allem Familien mit Kindern sollten einen Tagesbesuch hier einplanen. Der Park ist in fünf Bereiche unterteilt, die für jeden Geschmack etwas bieten. Neben typischen Fahrgeschäften und Achterbahnen gibt die Möglichkeit mit All Terrain Vehicles (Quads) über Stock und Stein zu fahren, mit Gleichgesinnten Paintball zu spielen oder einen Bungee Sprung zu wagen. Ruhiger geht es im Wildlife Park zu, in dem Tiere aus aller Welt zuhause sind, während der Water Park mit Rutschen und Wellenbädern für Abkühlung sorgt. Sunway Lagoon ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen: Die KTM Komuter Vorortzüge halten in Subang Jaya und die LTR (Putra Linie) hält in Kelana Jaya. Von den Stationen verkehren Shuttle Busse zum Parkeingang.

Eine Station weiter an der KTM Komuter-Linie liegt Shah Alam, die Hauptstadt des Bezirks Selangor, der Kuala Lumpur umschließt. Besucher kommen hierher um die Sehenswürdigkeiten, vor allem die prächtige Sultan Salahuddin Abdul Aziz Shah Moschee, die größte Moschee von Malaysia, zu bestaunen. Sie wird aufgrund ihrer wunderschönen blau-silbernen Kuppel auch „blaue Moschee“ genannt. Mit einer Höhe von 106,7 Metern und einem Durchmesser von 51,2 Metern ist es die größte Kuppel eines religiösen Gebäudes überhaupt und die Minarette gehören mit 140 Metern zu den höchsten der Welt. Im Gebetsraum finden 24.000 Gläubige Platz.

Weitere Sehenswürdigkeiten von Kuala Lumpur: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Lohnenswert sind auch das Staatsmuseum (Muzium Sultan Alam Shah), das die Geschichte des Staates Selangor und seiner Sultane erzählt, und der Shah Alam Agricultural Park mit seinen Radwegen, die um einen künstlichen See herumführen. Der Park selbst ist wiederum in einen Gewürzgarten, einen Orchideengarten, einen Kakteengarten und viele weitere Gärten unterteilt. Wer von der tropischen Schwüle Malaysias genug hat, besucht den Snowalk im Shopping-Komplex i-City Shah Alam, eine künstlich angelegte Schneelandschaft mit Eis-Skulpturen und Skipisten. Im Inneren ist es stets 5 Grad kalt.

Lesetipp

Insel Bohey Dulang

Inseln von Malaysia

Mit der Inselvielfalt des Nachbarlandes Thailand kann Malaysia zwar nicht mithalten, doch Urlauber finden auch …