Home » Was kann man in Malaysia unternehmen? » Aktivitäten im Süden von Thailand

Aktivitäten im Süden von Thailand

Wenn man von Malaysia aus einen Abstecher in den Süden von Thailand machen will, so ist dies kein Problem. Grunsätzlich hat man hier auch einige Aktivitäten zur Auswahl. Es ist eher unwahrscheinlich, dass man hier nichts für den eigenen Geschmack findet.

Tauchen & Schnorcheln

Die meisten Besucher überqueren die Grenze um im Ko Tarutoa Marine Park oder im benachbarten Ko Phetra Marine Park zu tauchen. Die Hotels auf den größeren Inseln verleihen Schnorchel, Flossen und Tauchausrüstungen und bieten Bootsausflüge zu den Korallenriffen der Parks an. Die beste Basis für Taucher ist die Insel Ko Lipe, die auch über die meisten Hotels und Tauchschulen verfügt. Zu den angebotenen Tauchausflügen gehören Trips zum Wrack der Yong Hua und zum sogenannten Eight Mile Rock. Weitere sehenswerte Tauchreviere befinden sich bei den Inseln Ko Bu Tang, Rawi und Adang.

Wassersport

Auf Ko Lipe ist es möglich, Surfbretter zu mieten oder Kiteboarding zu betreiben, doch insgesamt sind die Möglichkeiten in den Marine Parks eher eingeschränkt. An der Ostküste befinden sich rund um Songkhla mehrere Orte, an denen Wassersport möglich ist, darunter am Samila Beach. Hier können Besucher auch Jetskis mieten, die in den Marine Parks verboten sind.

Wandern

Die meisten Inseln in den Marine Parks im Süden von Thailand sind so klein, das sie innerhalb einer Stunde problemlos umrundet werden können. Lediglich auf der größten Insel Tarutao gibt es mehrere Wanderwege, zum Beispiel zu den ehemaligen Gefangenencamps oder zum Toe-Boo Cliff, einer Steilklippe, von der sich ein schöner Blick auf die anderen Inseln des Archipels bietet. Am abgelegenen Strand von Ao Son brüten in den Wintermonaten Schildkröten, die zwar besucht aber nicht gestört werden dürfen.

Auf der Insel Ko Adang lohnt sich der Pfad zum Wasserfall Pirate’s Fall, an dem sich früher die Piratenbanden mit Trinkwasser versorgten, ehe sie wieder die Straße von Melaka unsicher machten.

Das Ton Nga Chang Wildlife Sanctuary auf dem Festland bietet mehrere lange Wanderwege für Besucher. Die schönste Strecke führt zum Tone Nga Chang Wasserfall, der sich über sieben „Etappen“ ergießt.

Golf

Wer auch in Thailand einmal Golf spielen möchte, kann dies entweder im Hat Yai Resort & Golf Club tun oder im Southern Hills Golf & Country Club. Beide befinden sich in der Nähe von Hat Yai.

Wellness

In Hat Yai und Songkhla ist es leicht, günstige Thai Massagen zu finden. Wer sicher gehen will, eine echte Massage zu bekommen und keine „Massage“, sollte nach „therapeutic massages“ Ausschau halten oder direkt in eines der gehobenen Spas gehen, zum Beispiel Preuksa Spa oder Sittara Spa, wo es nicht nur Thai Massagen sondern auch Gesichtsbehandlungen, Body Scrubs und vieles mehr zu günstigen Preisen gibt.

Shopping

Hat Yai ist für Besucher aus Malaysia das, was Butterfahrten nach Helgoland für deutsche Nordseeurlauber sind: Eine Chance günstige Waren zu kaufen, die daheim teurer sind. Dies gilt hier vor allem für alkoholische Getränke, aber auch für Kleidung und Elektronik. Chinesische Malaysier kaufen in Thailand gerne bestimmte Lebensmittel der chinesischen Küche, die auf dieser Seite der Grenze günstiger sind als zuhause. Urlauber, die auf einer Malaysia-Rundreise nur einen kurzen Abstecher nach Thailand machen, finden in den großen Einkaufszentren und auf den Straßenmärkten typische Souvenirs wie Kleidung aus Thai-Seide, Kunsthandwerk, dreieckige Kissen und Muay Thai-Boxershorts. Auch gefälschte Markenware gibt es in Hülle und Fülle. Ein klassischer Thai Markt mit günstigen frischen Lebensmitteln ist der Gim Yong Market.

In Songkhla ist das Angebot nicht ganz so umfangreich, doch wer nur nach Songkhla reist, findet dort auch mehrere Einkaufszentren. Ein Tipp für hochwertige Ware aus Thai-Seide ist das Dok Phikun Weaving Cente.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Nachtleben

Wer aus Malaysia nach Thailand kommt, wird den Unterschied sofort merken. Sowohl in Songkhla als auch in Hat Yai gibt es zahlreiche Bars und Nachtclubs, die bis in die Morgenstunden billigen Alkohol servieren. Die Barszene entlang der Thamanoonvithee Road in Hat Yai gleicht Rotlichtvierteln wie Patpong in Bangkok – viele in Malaysia lebende Männer schleichen auf der Suche nach „Unterhaltung“ über die Grenze und finden hier was sie suchen.

Das günstigste und beste Essen gibt es an den vielen Garküchen am Straßenrand, doch für ein gehobenes Abendessen lohnt sich das Panoramarestaurant im 33.Stock des Lee Garden Plaza Hotels mit schöner Aussicht über die Stand.

An den meisten Abenden ist es möglich, einen Muay Thai Boxkampf irgendwo zu finden. Bei dieser traditionellen thailändischen Variante des Boxens werden nicht nur die Arme eingesetzt, sondern auch die Beine. Entsprechend rau geht es zu.

Lesetipp

Reiseversicherung für Malaysia

Sinnvolle Reiseversicherungen für Malaysia

Wer gut versichert nach Malaysia reisen will, sollte auf jeden Fall die richtige Versicherung im …